Gehört einem nach einer Sterntaufe der Stern?

Entstehen durch die Sterntaufe Besitzansprüche? Kann man einen Stern also wirklich „kaufen?

Klar Antwort: Nein, natürlich nicht. Niemanden auf der Erde gehört das All. Eine Sterntaufe ist somit ganz einfach eine Sternbenennung, ein symbolischer Akt – keine Besitzergreifung.

Also eignen sich Sterntaufen weder als Investition in alternative Energien (Sonnenkraft) noch erwerben Sie damit das zum Stern gehörige Planetensystem. Umgekehrt haben Sie auch keinerlei Verpflichtungen.

Und, mal ehrlich: Wir glauben, die kleinen grünen Männchen würden auch sehr dumm aus dem Ufo schauen, so Sie auf einmal mit Ihren Sterntauf-Zertifikat ankämen und von diesem die Herausgabe Ihres Sterns verlangen würden…

Spaß beiseite: Eine Sterntaufe ist ein symbolischer Akt und ein hübsche Geschenkidee. Nicht mehr, aber eben auch nicht weniger. Punktum.