Taufgeschenk

Sterntaufe als Taufgeschenk

Was könnte es wohl treffenderes geben als, als Taufpate eine Sternpatenschaft zu verschenken?

Eine solche Sterntaufe zur Heiligen Taufe liegt nicht nur sprachlich nahe. Gerade wenn das Baby aus dem Gröbsten raus ist, ist der materielle Druck für die jungen Eltern oft nicht mehr ganz so groß, sodass man sich auch mehr den symbolischen Geschenken widmen kann.



MySTAR - Benennen Sie einen Stern


Und so lässt sich ein auf den Namen des Täuflings getaufter Stern als zusätzlicher „Pate“, der stets über das Kind wacht, interpretieren. Später mag ein solcher persönlciher Stern als Fixpunkt für das Kind dienen. Und auch aus pädagogischen Gründen ist ein solcher persönlicher Stern zu empfehlen. Denn was würde denn die Neugier des Kindes sobald es etwas grösser ist antreiben können, als die Suche des „eigenen“ Sterns am Himmel? Wer also den grundstein dafür legen möchte, dass sich das Kind später mit den Weiten des Alls, der Frage nach dem Sinn des Lebens und der Herkunft der Menschheit mit Freude und kindlicher Neugier beschäftigen wird – der tut sicherlich nicht schlecht daran, einen Stern zur Taufe als Taufgeschenk zu verschenken.